. FOX NEWS GIBT EINE WISSENSCHAFTLICHE LEKTION DARÜBER, WARUM MENSCHEN NICHT DIE GLOBALE ERWÄRMUNG VERURSACHEN - GESCHÄFT

Fox News gibt eine wissenschaftliche Lektion darüber, warum Menschen nicht die globale Erwärmung verursachen

fox-co2-cant-cause-warming.jpg

Screen Grab über Media Matters

In letzter Zeit war Fox News besonders schamlos in seiner unendlichen Suche, Zweifel an dem eindeutigen wissenschaftlichen Konsens zu säen, dass Menschen das Klima erwärmen - siehe das SpongeBob Schwammkopf-Debakel, den Mondvulkan-Beweis, den Unsinn des Hitzeindex, Die Liste geht weiter. Aber dieser hier hat es in sich: Fox hatte die Qual, Joe Bastardi, den im Netzwerk ansässigen Experten für globale Erwärmung (er arbeitet für das meteorologische Beratungsunternehmen WeatherBELL), dazu zu bewegen, ein Segment mit dem Titel "Warum CO2 keine Erwärmung verursachen kann" zu erstellen wurde ausdrücklich inszeniert, um zu erklären, dass Menschen unmöglich zum Klimawandel beitragen könnten.

Es war, wie ein Klimaforscher erwiderte, "völliger Unsinn". Wie in, nicht die Art von Unsinn, die traditionelle Klimaskepsis in Abrede stellt - Skeptiker konzentrieren sich normalerweise auf ein äußerlich plausibles Konzept und verdrehen die Beweise, um Zweifel zu nähen (Sonnenflecken! Das Klima ist nicht so empfindlich gegenüber CO2-Konzentrationen! Es sind natürliche Zyklen). Nein, dies ist die Unsinnsstufe, bei der Sie Ihr Physik-101-Lehrbuch an der Tür überprüfen müssen. Oder genauer gesagt, ich nehme an, dass es nie existiert hat.

Hier ist Media Matters:

Joe Bastardi ... erklärte, dass die Theorie des vom Menschen verursachten Klimawandels "dem widerspricht, was wir als 1. Hauptsatz der Thermodynamik bezeichnen. Energie kann weder erzeugt noch zerstört werden. Um also nach Energieeinträgen in die Atmosphäre zu suchen, muss man kommen eine ausländische Quelle. "

Es ist nicht klar, was daraus zu schließen ist, außer dass Fox und Bastardi mit dem Treibhauseffekt nicht vertraut sind. Klimaforscher behaupten nicht, dass Menschen Energie erzeugen. Sie sagen, dass der Mensch mehr Energie einfängt, indem er die Konzentration von Treibhausgasen in der Atmosphäre erhöht.

Joe Bastardi, auch wenn er ignorant ist, ist sich dessen durchaus bewusst - was das Segment um einiges verabscheuungswürdiger macht, da er eindeutig durch die Zähne lügt, um der ideologischen Agenda des Netzwerks zu dienen.

Für weitere Beweise, wie voll Bastardi und Fox davon sind, übergeben wir es dem Wissenschaftler William Chameides von der Duke University, der Fox 'Behauptungen als "völligen Unsinn" bezeichnete und per E-Mail erklärte:

Es ist richtig, dass die globale Erwärmung eine Wärmequelle erfordert. In diesem Fall kommt es von der Sonne. CO2 fängt einen größeren Teil der Sonnenwärme ab und verhindert so, dass sie entweicht und die Temperaturen ansteigen lässt. Anders argumentieren heißt argumentieren, dass der Treibhauseffekt nicht existiert. Tatsächlich wurde das Vorhandensein des Treibhauseffekts vor mehr als einem Jahrhundert von Wissenschaftlern nachgewiesen. Es wäre unmöglich, die Temperaturen von Mars und Venus sowie der Erde zu erklären, ohne sich auf diesen Effekt zu berufen.
Hier ist ziemlich klar, dass Wissenschaft nichts damit zu tun hat. Fox erwartete nur, dass seine Zuschauer mit all den großen Worten nickten und ihnen leeres Futter gaben, mit dem sie ihre ohnehin unerschütterliche Überzeugung bekräftigen konnten, dass die globale Erwärmung ein Scherz ist (Überzeugungen, die unerschütterlich sind, natürlich vor allem Fox und Co. zu verdanken) in den letzten 5 Jahren unerbittlich solche Gesprächsthemen in ihre Schädel eingeimpft haben).

Und weisst du was? Das ist wahrscheinlich genau das, was passiert ist.