. ÜBER 950 ORGANISATIONEN ENGAGIEREN SICH FÜR DEN VOLKSKLIMA-MARSCH - WISSENSCHAFT

Über 950 Organisationen engagieren sich für den Volksklima-Marsch

Klimawandel März
© Colin Matthes

Klimawandel März

© Colin Matthes

Über 950 Organisationen haben sich verpflichtet, den Volksklima-Marsch am 21. September in New York City vor dem UN-Klimagipfel zu unterstützen. Die Veranstaltung stellt sich als "der größte Klimamarsch der Geschichte" heraus, und von den Hunderten von Organisationen, die ihre Unterstützung zugesagt haben, könnte es nahe sein, dieses Ziel zu erreichen.

Umweltorganisationen, Verfechter sozialer Gerechtigkeit, Gewerkschaften und Glaubensgemeinschaften fordern gemeinsam Maßnahmen gegen den Klimawandel. "Das sieht nach einer Allianz ungewöhnlicher Bettgenossen aus - Arbeit und Glauben gehen Hand in Hand mit nationalen Umweltverbänden", sagte Eddie Bautista, Geschäftsführer der New Yorker Environmental Justice Alliance, gegenüber EcoWatch. Die Liste enthält eine Reihe der größten Namen im Bereich Umweltschutz, darunter The Sierra Club, der World Wildlife Fund, der National Wildlife Federation und das Earth Day Network. Bill McKibben und 350 unterstützten den Marsch besonders lautstark und planen, kurz vor der Veranstaltung einen Dokumentarfilm zu veröffentlichen. In der Dokumentation "Disruption" geht es um den dringenden politischen Handlungsbedarf zur Bekämpfung des Klimawandels. Der Trailer macht auch ein ziemlich beredtes Argument dafür, warum der Marsch wichtig ist:

"Disruption" wird an verschiedenen Orten im Land ausgestrahlt. Interessierte können sich auch anmelden, um eine öffentliche oder private Vorführung bei WatchDisruption.com zu veranstalten.

Der Volksklima-Marsch soll derzeit um 11.30 Uhr am Columbus Circle beginnen. Die Route wurde von der New Yorker Polizeibehörde genehmigt. Unter PeoplesClimateMarch.org finden Sie weitere Informationen zur Route, was Sie zum Marsch mitbringen und wie Sie sich freiwillig melden können.

Klimawandel März Karte

PeoplesClimateMarch.org/via